Wenn du intelligente Kinder willst, lies ihnen Märchen vor.

 

Wenn du noch intelligentere Kinder willst,

 

lies ihnen noch mehr Märchen vor.

 

Albert Einstein

 

 

Komm mit ins Märchenland

Von November 2014 bis April 2015 führte ich ein Märchenprojekt in der Schulbibliothek „Büchernest“ durch. Diese eigenständig vorbereiteten Stunden waren eine wertvolle und beliebte Ergänzung  zu dem von mehreren Klassen gewählten Jahresthema „Märchen“ und eine Fortsetzung der fantasievollen Projektreihe in der Schulbibliothek.

 

Wöchentlich kam eine Klasse mit ihrer Lehrerin in das „Märchenland Büchernest“  und erlebte eine abwechslungsreiche und alle Sinne ansprechende Lese- und Kreativstunde.

 

Im Lauf des Schuljahres konnten die Schülerinnen und Schüler daher

- Märchen mit allen Sinnen erleben

- charakteristische Märchenmerkmale kennen lernen

- ihre Kenntnisse der Märchen der Gebrüder Grimm vertiefen

- Märchen aus anderen Kulturkreisen kennen lernen

- sich der Welt der Fantasie öffnen

- Mut bekommen, in Geschichten einzutauchen, Geschichten weiter zu träumen, nachzuspielen, zu verändern, zu gestalten

- die Schulbibliothek als interessanten und attraktiven Lernort erleben, der die Tür zu vielen Welten und Erfahrungen öffnet

 

In einem ersten Durchgang wurde mit differenzierten Methoden und vielen kreativen Ideen den Kindern aller vier Schulstufen das Märchen „Die Bremer Stadtmusikanten“ erzählt und durch Musik, Tanz, Basteln und Turnen erlebbar gemacht.

1. Klasse: Räubertanz (CD)

2. Klasse: www.onilo.de – Animierte Bildgeschichte zum Selberlesen

3. Klasse: Akrobatik: Menschentürme bilden

Witzige Stadtmusikanten: 4 andere Tiere, z.B. Elefant, Tiger, Schaf, Papagei zeichnen

4. Klasse: Himmel&Hölle mit den vier Tieren basteln

 

Zusatzangebot für alle Schulstufen:

Kamishibai-Theater

Spielen mit Stofftieren

Bremer-Stadtmusikanten-Memory

Tiergeräusche-Quiz

=================================================

Alle sechs Klassen der VS Hirtenberg konnten in den Märchen Lese- und Kreativstunden im Advent ein Lebkuchenhaus mit Süßigkeiten dekorieren, in die Klasse mitnehmen und anschließend aufessen. Das dazugehörige Märchen war selbstverständlich „Hänsel und Gretel“. Es wurden auch „süße“ Collagen geklebt und Märchenpuzzles hergestellt.

=================================================

Mit den „Märchen aus aller Welt“ machten die Kinder unserer Schule eine Reise in fast alle Kontinente:

1. und 2. Klassen: China: „Die drei Schätze“ – Nachspielen des Märchens, Fotogeschichte, Gestalten einer Karte mit den goldenen Schätzen

Das Märchen kann man bei www.geschichtenbox.com downloaden

3a: China „Die Perle, die bei Nacht strahlt“ - Gestalten einer Collage

Link zum Märchen: Internetmärchen

3b: Neuseeland: Rona und der Mond – Gestalten einer Collage

aus: Unsere Lieblingsgeschichten. Erzählt von Jamila Gavin. Loewe 1997.

4. Klasse: Afrika: Das Affenherz – Quelle: Welt in der Schule. Uni Bremen

- Nachsprechen eines afrikanischen Zauberspruchs

- Verkostung von Mangos

- Basteln eines Steckkrokodils

=================================================

Im letzten Block ging es an das Erfinden von eigenen Märchen.

Die Kinder der Grundstufe 1 zogen Karten mit Bildern von Personen, Tieren, Gegenständen und Gebäuden aus Märchen und erzählten mit diesen Reizwörtern in einer kleinen Gruppe (3-5 Kinder) ein Märchen, welches mit dem Handy aufgenommen wurde. Jedes Kind kam mit mehreren Sätzen dran. Sehr reizvoll war das Anhören der erzählten Geschichte!

Die Kinder der Grundstufe 2 würfelten mehrere Reizwörter und erzählten dann auf dieselbe Weise Märchen, die ebenfalls aufgenommen wurden.

Die sehr originellen Märchen wurden später abgetippt und auf Plakaten zum Nachlesen in den Klassen aufgehängt.

 

Zum Schulschluss wurde dann ein kleines Büchlein mit den erfundenen Märchen, zusätzlich mit Fotos ansprechend gestaltet, gegen Spenden verkauft. Mit dem Erlös konnten wieder neue Bücher für die Schulbibliothek „Büchernest“ gekauft werden.

=================================================

Zum Märchenprojekt zählte auch eine Märchen-Lesenacht mehrerer Schulklassen und der Besuch des afrikanischen Märchenerzählers Patrick Addai, der die Kinder und die Lehrerinnen mit seiner lustigen, ausdrucksstarken Vortragskunst sehr begeisterte.

 

Während der Lese- und Kreativstunden sind auch viele lustige Fotos entstanden, welche entweder als Plakat und Fotogeschichte aufgeklebt wurden und in den Klassen oder im Büchernest als beliebter Wandschmuck aufgehängt wurden. Oft erhielten die Kolleginnen auch die Fotos für ihre eigene Dokumentation überreicht. So war eine ständige Präsenz des Themas Märchen im Schulhaus und ein intensiver Bezug zwischen Klassen und Schulbibliothek gegeben.

 

Das „Büchernest“, unsere Schulbibliothek, war in diesem Schuljahr wieder ein Ort, in der freudvolle und niederschwellige Begegnung mit Kinderliteratur statt gefunden hat. Nicht „Ich muss lesen“ stand auf dem Programm, sondern ein verlockendes Angebot, eine Geschichte, in diesem Fall ein Märchen kennen zu lernen und dann auf vielfältige kreative Weise damit umzugehen, sich inspirieren zu lassen, ein Thema, eine Idee aufzugreifen und weiterzudenken, mit Worten, mit Sprache zu spielen und Freude an der Kreativität zu entwickeln. Auch Kinder mit geringeren Sprachkenntnissen konnten einen Zugang zu Märchen finden, Kinder mit deutscher Muttersprache entdeckten die bekannten Märchen wieder neu. 

 

Download
Würfelspiel zum Märchen-Erfinden
Wortkarten zum lustigen Zusammenwürfeln von Märchen.
Es ist eine tolle Erfahrung für die Kinder, wenn ihre Sätze mit dem Handy aufgenommen werden. Zuletzt kann das Märchen aus verschiedenen Einfälle und mit verschiedenen Stimmen angehört werden!
Märchen erfinden Würfelspiel GS 2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 364.1 KB
Download
Text für einen Wegweiser bei einem Projekttag
Hier geht es ins Märchenland.
Schrift: Wednesday (www.dafont.com)
Hier geht es ins Märchenland.pdf
Adobe Acrobat Dokument 287.7 KB