Kreuzzeichen

Ein erstes Kennenlernen und Verstehen der Kreuzform in der 1. Klasse ist Grundlage für das Erlernen des Kreuzzeichens.

Auf einem großen Plakat legen sich alle Kinder mit ausgebreiteten Armen auf und werden von mir mit einem Buntstift nachgezeichnet. Alle staunen, dass dadurch ein großes buntes Kreuz entsteht.

Für das Heft bekamen die Kinder ein halbes buntes Kreuz. Sie klebten es ein und ergänzten als zweite Hälfte ein halbes Porträt von sich selbst.

Vater unser

 

Beispiel für eine bunte Seite im Heft der 1. Klasse.

Über mehrere Wochen werden die einzelnen Bitten des Vater unsers erarbeitet und gelernt. Jedes Mal wird ein buntes Zetterl ins Heft geklebt.

Zur Festigung des Vater unsers machen wir am Anfang der 2. Klasse einen Stationenbetrieb mit vielen Angeboten.

Bei den Kindern immer sehr beliebt ist das Vater unser mit den Fehlern! Das Blatt folieren, die Kinder haben meistens einen abwischbaren Stift im Federpennal, womit sie die 8 Fehler durchstreichen können.

Download
Vater unser mit 8 Fehlern
Vater unser Fehler.pdf
Adobe Acrobat Dokument 36.8 KB


Solche Fehlertexte habe ich auch für das Gegrüßet seist du Maria und das Glaubensbekenntnis gemacht.

Download
Gegrüßet seist du Maria mit 12 Fehlern
Gegrüßet seist du Fehler.pdf
Adobe Acrobat Dokument 110.0 KB

Glaubensbekenntnis demnächst hier!


Beten und Lesen

Für die Kinder der 3. und 4. Klassen habe ich heuer eine Methode aus dem Leseunterricht zur Festigung der Grundgebete adaptiert.

Die Kinder hatten ihre Hefte mit dem Gebetstext des Ave Maria oder des Glaubensbekenntnisses vor sich. Ich betete alleine laut das Gebet und ließ immer wieder Wörter aus. Die Kinder lasen mit und ergänzten dann immer (ohne Aufzeigen, gleich laut rausrufen) das fehlende Wort. Mit Begeisterung waren sie auch bei der 5. Wiederholung dabei. Manchmal war die ganze Klasse zum Mitlesen dran, manchmal nur eine Reihe oder Tischgruppe. Eine einfache und wirkungsvolle Methode zur Wiederholung!