Lernpaket im Mai 4.-15. Mai 2020

Thema:

Das letzte Abendmahl - Jesus ist im Brot ganz bei uns.

Zeichne dich und viele andere Menschen aus deiner Familie, deiner Klasse oder deiner Pfarre zu Jesus, der (noch allein) am Tisch sitzt.

 

 

 

 

Auf die ausgeschnittene Hostie und den ausgeschnittenen Kelch schreibe die Worte, die Jesus beim letzten Abendmahl gesagt hat: Das ist mein Leib, der für euch hingegeben wird. Das ist mein Blut, das für euch vergossen wird.

 

 

Thema: Die Messe

In den Kirchen wird auch jetzt jeden Sonntag Messe gefeiert, auch wenn keine Menschen dort mitfeiern dürfen. Aber du kannst im Internet dabei sein! Auf YouTube wird jeden Sonntag der Sonntagsgottesdienst aus Möllersdorf oder Traiskirchen als Livestream übertragen! Da hörst du auch, wie unser Pfarrer Jochen Maria Häusler diese Worte spricht! Auch aus anderen Pfarren oder aus dem Stephansdom kann man Gottesdienste daheim beim Fernseher oder im Internet mitfeiern.

Mit dem gefalteten bunten Blatt kannst du dir die vier Teile der Messe aufschreiben und merken. (Fotos unten!)

 

Auf die vier geschlossenen Ecken schreibe die vier Wörter:  DIE HEILIGE MESSE EUCHARISTIEFEIER

Wenn du die Ecken aufmachst, kommen ein Wort und eine passende Mini-Zeichnung auf jede Ecke:

            ERÖFFNUNG: Liedernoten, kleines Kreuz

            WORTGOTTESDIENST: aufgeschlagenes Buch (Bibel)

            EUCHARISTIEFEIER: Kelch mit Hostie

            ENTLASSUNG: kleiner Regenbogen

In die Mitte kannst du noch das Foto von der Messe in der Möllersdorfer Kirche einkleben oder eine eigene Zeichnung machen.                                    Klebe das ganze Quadrat dann in dein Heft!

 

Du findest im Kuvert ein ausgeschnittenes Lesepult und einen ausgeschnittenen Altar, wie sie in unserer Möllersdorfer Kirche aussehen. Klebe beides ins Heft und zeichne und schreibe dazu:

Beim Lesepult: Zeichne eine Bibel (oder ein Messbuch) und ein Mikrofon dazu. Schreibe darüber:  WORTGOTTESDIENST – WORT

Beim Altar: Zeichne Blumen, Kerzen, ein Kreuz, ein Buch (Messbuch), einen Kelch, einen Teller mit den Hostien (kleine heilige Brote) ein Mikrofon. Schreibe darüber: EUCHARISTIEFEIER – BROT

 

In anderen Kirchen sehen Altar und Ambo (Lesepult) anders aus.

Als Altar-Tischtuch kannst du auch einen kleinen Rest von einer Spitze oder einem Stück Stoff aufkleben!


Lernpaket nach Ostern: 15.-30. 4. 2020

Thema Ostern: Die Botschaft der Engel am leeren Grab

Sieh dir hier die Ostergeschichte an und gestalte mit den beigelegten goldenen Engeln und der grauen Scheibe (als Grab) ein schönes Osterbild im Heft! Im Evangelium von Lukas waren es zwei Engel beim leeren Grab. Drei Frauen kommen zum Grab und erfahren dort als erste die frohe Botschaft, dass Jesus auferstanden ist. Malt auch gern Sprechblasen dazu. Die Engel sagten: „Was sucht ihr den Lebenden bei den Toten? Er ist nicht hier, sondern er ist auferstanden.“

Osterbild von Annika

Osterbild von Fabio

Osterbild von Samuel

Das leere Grab am Ostermorgen, gestaltet von Moritz


Thema Ostern: Die Begegnung mit dem Auferstandenen auf dem Weg nach Emmaus

Höre und sieh dir hier die Geschichte von den Emmausjüngern an.

 

Du findest bei den Materialien auch 2 Holzstäbchen und 4 leere Schablonen für Figuren (Vorder- und Rückseite). So wie wir es einmal bei der Geschichte vom barmherzigen Samariter gemacht haben, kannst du nun 2 Männer malen, ein bisschen zurechtschneiden und vorn und hinten auf die Staberl aufkleben, einmal ganz traurig, einmal mit frohen lachenden Gesichtern. Du kannst die Geschichte dann noch einmal hören und mit den beiden gebastelten Figuren mitspielen!

 

Thema: Brot

Wenn deine Mama/dein Papa oder sonst jemand Zeit hat, könnt ihr auch – passend zur Geschichte der Emmausjünger aus der Bibel - ein Brot backen und ganz bewusst miteinander teilen und essen. Oder ihr kauft ein besonders gutes Brot und esst es gemeinsam. Erst, als Jesus das Brot brach und mit den beiden Freunden teilte, erkannten sie, dass es der auferstandene Jesus ist!

 

Genießt das Brot langsam, kaut es lange, vielleicht sogar mit geschlossenen Augen und dann schreibt alle auf ein Blatt – oder gleich in dein Religionsheft – alles, was euch zum Brot einfällt, wie es riecht, wie es schmeckt, wonach es euch erinnert, ...

 

Aus verschiedenen Prospekten und Zeitschriften könnt ihr Bilder von Brot, Weckerl, Striezel, ... ausschneiden und eine appetitliche Collage ins Heft kleben!

 

Gestalte eine Seite mit einem „Rezept für ein Familienbrot“: Welche Zutaten gehören hinein? Liebe, Zuhören, Verständnis, Geduld, Helfen, Rücksicht nehmen, lachen, spielen, trösten, ....

 

Schreibe die Zeile aus dem Vater unser mit schöner Schrift ins Heft: „Unser tägliches Brot gib uns heute!“

 

Betet in dieser Zeit immer wieder einmal ein Tischgebet! (gelbes Blatt mit Gebeten liegt bei) Du kannst dir auch selbst ein Tischgebet ausdenken und aufschreiben!

 

Rezept von Jonathan

Ein Rezept mit 100 Milliarden Kilo Liebe von Mark

Rezept von Samuel